BayUIG

Mittlere Gammadosisleistung am Anlagenzaun

Hier finden Sie gemäß des Bayerischen Umweltinformationsgesetzes (BayUIG) Zugang zu Daten und Messergebnissen rund um die GRB-Sammelstelle Mitterteich.

Die Umgebungsstrahlung (mittlere Gammadosisleistung) am Anlagenzaun der Sammelstelle Mitterteich beträgt im Mittel 0,07 µSv/h. Zum Vergleich: die in der Umgebung der nördlichen Oberpfalz und dem angrenzenden Regierungsbezirk Oberfranken ermittelten Werte der Gammadosisleistung liegen in einem Schwankungsbereich von 0,08 bis 0,12 µSv/h. Dies belegt, dass die am Anlagenzaun der Sammelstelle gemessene Ortsdosisleistung innerhalb des natürlichen Schwankungsbereichs der Region liegt.


Radioaktivitätsmessnetz des Bundesamtes für Strahlenschutz

Vom Bundesamt für Strahlenschutz werden in Deutschland ca. 1.800 Meßstationen für die Gamma-Ortsdosisleistung (ODL) betrieben. Die nächsten Meßstellen sind:

Quelle: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)


Sedimentproben aus dem Seibertsbach

Aus dem ca. 300 m nordöstlich an der Sammelstelle Mitterteich vorbeifließendem Seibertsbach werden zwei mal pro Jahr Sedimentproben entnommen. Die Proben werden in externen Meßlaboren gammaspektrometrisch untersucht.

Protokolle des Umwelt-Radio-Aktivität-Laboratorium, Universität Regensburg

 


Wasserproben aus Beobachtungsbrunnen 1 bis 4

Protokolle der Messstelle für Strahlenschutz bzw. SHS Ingenieurbüro, Rott a. Inn:

Protokolle des Umwelt-Radio-Aktivität-Laboratorium, Universität Regensburg


Wasser- und Sedimentproben aus dem Seibertsbach

Aus dem ca. 300 m nordöstlich an der Sammelstelle Mitterteich vorbeifließendem Seibertsbach werden Wasser- und Sedimentproben entnommen und diese von der GSB-Ebenhausen auf Schwermetalle und schädliche Substanzen untersucht, sowie der ph-Wert bestimmt.

Protokolle der GSB Ebenhausen: